Caution: You are browsing the legacy symfony 1.x part of this website.

Einführung

von Fabien Potencier

Zu dem Zeitpunkt als dieses Buch geschrieben wurde, erreichte das symfony-Projekt einen bedeutenden Meilenstein - seinen vierten Geburtstag. In nur vier Jahren wuchs das symfony-Framework zu einem der beliebtesten PHP-Frameworks weltweit und Dienste wie Delicious, Yahoo Bookmarks und Daily Motion basieren darauf. Mit dem aktuellen symfony-Release 1.4 (November 2009) stehen wir kurz vor dem Ende eines Zyklus. Und dieses Buch ist der ideale Weg um diesen Zyklus zu beenden. Es ist das letzte vom symfony-Projekt-Team veröffentlichte Buch, das den symfony 1 Zweig behandelt. Das nächste Buch wird sich größten Teils um symfony 2.0 drehen und Ende 2010 erscheinen.

Aus diesem Grund, aber auch wegen vieler anderer Gründe, die ich in diesem Kapitel erläutere, ist dieses Buch etwas ganz Besonderes für uns.

Warum also noch ein weiteres Buch?

Wir veröffentlichten bereits zwei Bücher über symfony 1.3 und 1.4: "Practical symfony" und "The symfony reference guide". Ersteres eignet sich optimal für den Einstieg in symfony, da man hier schrittweise die Framework-Grundlagen anhand der Entwicklung eines realen Projekts kennenlernt. Letzteres ist ein Referenz-Buch, welches nahezu alle Konfigurations-Informationen beinhaltet, die für die alltägliche Entwicklung mit symfony nötig sind.

"Mehr mit symfony" ist ein Buch über weiter fortgeschrittene Themen. Es sollte nicht das erste Buch sein, das Sie über symfony lesen. Vielmehr wird es denjenigen helfen, die bereits diverse kleine Projekte mit symfony verwirklicht haben. Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie symfony unter der Haube funktioniert oder wie Sie das Framework so erweitern können, dass es perfekt auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist, dann ist dieses genau das richtige Buch für Sie. Insofern möchte "Mehr mit symfony" Ihre symfony-Kenntnisse auf die nächst höhere Ebene bringen.

Da das Buch eine Sammlung von Tutorials verschiedenartiger Themen ist, zögern Sie nicht, die Kapitel in beliebiger Reihenfolge zu lesen, abhängig davon, was Sie mit dem symfony-Framework verwirklichen möchten.

Über dieses Buch

Das Buch ist etwas Besonderes, weil es ein Buch geschrieben von der Community für die Community ist. Dutzende Personen haben zu diesem Buch beigetragen - von den Autoren, über die Übersetzer bis hin zu den Korrekturlesern wurde eine große Menge an Aufwand und Anstrengung in das Buch gesteckt.

Dieses Buch wurde in nicht weniger als fünf Sprachen (Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch) gleichzeitig veröffentlicht. Ohne die ehrenamtliche Arbeit unserer Übersetzungs-Teams wäre das nicht möglich gewesen.

Das Buch wurde dank des Open-Source-Geistes ermöglicht und wurde unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Alleine diese Tatsache ändert alles. Es bedeutet nämlich, dass niemand für seine Arbeit an diesem Buch bezahlt wurde. Alle Mitwirkenden arbeiteten hart an der Erschaffung des Buches - weil sie es wollten. Einige wollten einfach nur ihr Wissen teilen, andere der Community etwas zurück geben, wieder andere wollten dabei helfen, das symfony Framework bekannter zu machen oder halfen einfach nur aus Spaß oder um berühmt zu werden.

Dieses Buch wurde von zehn Autorinnen und Autoren geschrieben, die das symfony-Framework Tag für Tag als Entwickler oder Projekt-Manager nutzen. Sie haben ein detailliertes Wissen über das Framework und möchten das Wissen und ihre Erfahrungen in den folgenden Kapiteln mit Ihnen teilen.

Danksagung

Als ich im August 2009 zum ersten Mal daran dachte, ein weiteres Buch über symfony zu schreiben, hatte ich eine verrückte Idee: Wie wäre es ein Buch in zwei Monaten zu schreiben und es gleichzeitig in fünf verschiedenen Sprachen zu veröffentlichen! Natürlich war ich bei einem Projekt dieser Größenordnung auf die Mithilfe der Community angewiesen. Ich sprach meine Idee zum ersten Mal bei der PHP-Konferenz in Japan an und nach wenigen Stunden war das japanische Übersetzungsteam startbereit. Das war einfach einmalig! Die Reaktionen der anderen Autoren und Übersetzer waren genauso viel versprechend, sodass "Mehr mit symfony" in kürzester Zeit verwirklicht wurde.

Ich möchte jedem Einzelnen danken, der - egal in welcher Art und Weise - dabei geholfen hat, dieses Buch zu verwirklichen. Dazu gehören in keiner bestimmten Reihenfolge:

Ryan Weaver, Geoffrey Bachelet, Hugo Hamon, Jonathan Wage, Thomas Rabaix, Fabrice Bernhard, Kris Wallsmith, Stefan Koopmanschap, Laurent Bonnet, Julien Madelin, Franck Bodiot, Javier Eguiluz, Nicolas Ricci, Fabrizio Pucci, Francesco Fullone, Massimiliano Arione, Daniel Londero, Xavier Briand, Guillaume Bretou, Akky Akimoto, Hidenori Goto, Hideki Suzuki, Katsuhiro Ogawa, Kousuke Ebihara, Masaki Kagaya, Masao Maeda, Shin Ohno, Tomohiro Mitsumune, und Yoshihiro Takahara.

Bevor es losgeht

Das Buch befasst sich sowohl mit symfony 1.3 als auch mit symfony 1.4. Da es unüblich ist, jeweils ein Buch für zwei unterschiedliche Versionen einer Software zu schreiben, werden in diesem Abschnitt die gravierendsten Unterschiede zwischen den beiden Versionen erläutert. Außerdem wird geklärt, welche Version für Ihre Projekte am besten geeignet ist.

Sowohl symfony 1.3 als auch symfony 1.4 erschienen ungefähr zum selben Zeitpunkt (Ende 2009). Um genau zu sein beinhalten beide Versionen exakt die gleichen Features. Der einzige Unterschied besteht in der Abwärtskompatibilität zu älteren symfony-Versionen.

Symfony 1.3 sollten sie verwenden, wenn sie ein bereits existierendes symfony (1.0, 1.1 oder 1.2)-Projekt aktualisieren möchten. Es ist abwärtskompatibel und alle Features, die durch die Entwicklung von symfony 1.3 veraltet sind, können weiterhin verwendet werden. Insgesamt gesehen ist das Upgrade auf symfony 1.3 einfach, bequem und sicher.

Wenn Sie jedoch ein komplett neues Projekt beginnen, so sollten sie symfony 1.4 verwenden. Wie oben beschrieben, beinhaltet diese Version die gleichen Features wie symfony 1.3. Allerdings wurden alle veralteten Features - genauso wie der komplette Kompatibilitätsmodus - entfernt. Diese Version ist sauberer und sogar ein wenig schneller als symfony 1.3. Ein weiterer großer Vorteil für symfony 1.4 ist der längerfristige Support. Da es sich um ein Langzeit-Support-Release handelt, wird es drei Jahre lang (bis November 2012) vom symfony-Kernteam gewartet.

Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit Ihre Projekte auf symfony 1.3 zu migrieren und dann nach und nach Ihren Code zu aktualisieren und die veralteten Features zu entfernen, um dann schließlich zu symfony 1.4 zu wechseln. So profitieren Sie ebenfalls von dem Langzeit-Support. Für diesen Vorgang haben Sie eine Menge Zeit. Denn der Support für symfony 1.3 wird noch bis November 2010 erhalten bleiben.

Da dieses Buch keine veralteten Features beinhaltet, funktionieren alle Beispiele problemlos in beiden Versionen.